Pink-Floyd-Fans haben sich das Eröffnungsdatum der Retrospektive über die britische Band bestimmt schon lange bevor die Ausstellung diesen Mai gestartet ist, in der Agenda markiert. “The Pink Floyd Exhibition: Their Mortal Remains” ist die erste Schau über die Band, die Musikgeschichte geschrieben hat. Zu sehen ist sie – wie viele erfolgreiche Ausstellungen in den letzten Jahren – im Londoner Victoria and Albert Museum. Das perfekte Klangerlebnis ist bei einer Musikausstellung natürlich unabdingbar – dafür sorgt in London der Audiospezialist Sennheiser. Das deutsche Unternehmen hat die Rockband im Laufe ihrer Karriere schon öfters mit der perfekten Technik ausgestattet. Deshalb erstaunt es nicht, dass Sennheiser extra für die Ausstellung Kopfhörer kreiert hat. So kommen auch Fans auf die Kosten, die es nicht schaffen, bis am 1. Oktober, wenn die Exposition endet, nach Grossbritannien zu reisen. HD 1 heissen die High-Tech-Kopfhörer. Versehen ist das Gadget mit dem legendären Prisma, das auch auf dem Cover des Albums “The Dark Side Of The Moon” von 1973 zu sehen ist – der erfolgreichsten CD der Band. Die Ohrmuscheln sind zudem mit einer regenbogenfarbenen Perlmuttlackierung überzogen. Für das perfekte Musikerlebnis sorgt bei den drahtlosen, eleganten Kopfhörern eine aktive Geräuschunterdrückung.  

489 Franken, unter www.sennheiser.com erhältlich.