Posts Tagged‘Swiss Made’

Wermut, wiedergeboren

Jsotta Rosé, Jsotta Bianco, Jsotta Rosso (hinten).

SWISS MADE – In den Sechzigern stand in jeder gut sortierten Schweizer Hausbar ein Jsotta-Wermut. Nach 20 Jahren Produktionspause gibts ihn heute wieder – mit ein paar kleinen Änderungen. Ein Fabrikbesuch. Von Paulina Szczesniak (Text) und Lea Meienberg (Fotos) Vor langer, langer Zeit, da gabs in Schweizer Haushalten so was wie eine heilige Dreifaltigkeit: Aromat, Ovomaltine und – Jsotta. Doch während die Streuwürze und das Malzgetränk, von Foodtrends und Trendfoods ungerührt, ihren Platz im Chuchichäschtli behaupteten, ging dem Wermut aus Stadtzürcher Produktion kurz vor dem Millennium der Schnauf aus. Waren in den 60ern noch eine halbe Million Flaschen pro Jahr über den Ladentisch…

Auf Qualität stehen

Bally 200127, Leder wird an die Holzsohle geleimt und der Schuh geformt

Der Scribe Novo von Bally steht für Schweizer Schuhmacherkunst vom feinsten. Das Modell, das es seit 1951 gibt, wird noch immer im Tessin von Hand gefertigt. Ein Fabrikbesuch. Von Estelle Lucien (Text) und Lea Meienberg (Fotos)     SWISS MADE Caslano. Zwanzig Minuten Fahrt von Lugano entfernt liegt das 5000-Seelen-Städtchen, direkt am westlichsten Zipfel des Lago di Lugano und nah an der italienischen Grenze. Unser Ziel befindet sich allerdings weder am Lido noch in einer der gepflasterten Gassen, sondern etwas ausserhalb: die Fabbrica Bally. Auch wenn die Taditionsmarke mittlerweile zur JAB Holding der deutschen Unternehmerfamilie Reimann gehört und einen Grossteil der Produkte in Italien produzieren lässt,…