INTERVIEW – Möbel, die mit uns kommunizieren? Das ist die Zukunft, ist Giulia Molteni überzeugt. Sie muss es wissen: In der dritten Generation leitet sie die Firma mit, die einst ihr Grossvater gegründet hat. Von Renata Libal Wenn man den Möbelhersteller Molteni mit einem Gefühl umschreiben müsste, dann wär es zweifellos diese fliessende Sanftheit, die man erfährt, wenn man die Fronttür eines Möbelstücks öffnet. Luftig leicht geht das vonstatten, fast so, wie wenn sich eine Wolke teilt – und etwas betrübt denkt man an die quietschenden Scharniere der eigenen Stücke zuhause, an ihre doch etwas schweren Fronten, an die Kraft, die…