Schwarze Herrensocken sind zwar nie verkehrt, aber mit der Zeit auch ganz schön langweilig. Die Kooperation des kultigen Londoner Kaufhauses Liberty mit dem deutschen Strumpfhersteller Falke bringt jetzt nicht nur Farbe, sondern auch auffällige Prints an die Füsse.

Bunt bedruckte Stoffe sind nämlich schon seit 1875 das Steckenpferd des Department Stores im Londoner West End: Sie wurden damals noch aus Japan und dem mittleren Osten nach London importiert, und lösten in der britischen High-Society einen regelrechten Hype aus.

Die acht Designs ­– allesamt Originale von Liberty – reichen vom klassischen Paysley- bis zum filigranen Blumenmuster und zieren im Rahmen der limitierten Capsule-Collection jetzt statt der bekannten Kravatten, Tücher und Hemden des britischen Labels auch die feinen Baumwollstrümpfe von Falke.

Ca. 40 Franken. Ab September bei Liberty London und auf www.falke.com.