Die Begeisterung für seinen revolutionären New Look ist bis heute nicht gebrochen: Christian Diors zeitloser Stil verzückt Modeliebhaberinnen rund um den Globus. Mit seinen femininen Kreationen liess Dior 1947 die tristen Kriegsjahre vergessen – schmale Taillen, eckige Formen und neue Rocklängen wurden zu seiner Zauberformel. Grössen wie Yves Saint Laurent, Marc Bohan, Gianfranco Ferré oder auch John Galliano haben seither an der Erfolgsgeschichte des Labels mitgearbeitet, das nach wie vor für Glamour und Noblesse steht. «Dior – Zeitlose Eleganz» heisst so auch der neue Bildband von Modehistoriker und Designer Jérôme Gautier. Dieser hat sich darin neben den historischen Werken des Meisters auch auf die zeitgenössischen Entwürfe bisheriger und des heutigen Chefdesigners Raf Simons konzentriert. Neben dem umfangreichen Bildmaterial von namhaften Fotografen wie Cecil Beaton und Mario Testino punktet Jérôme Gautiers Buch mit fachkundigen Texten.