Endlich sind sie da, die lang ersehnten Loafers aus dem edlen Leder. Wie in einem Schuhgeschäft stehen sie, schön drapiert, zu Hause im Schrank. Eigentlich wäre ja alles bereit, um die neuen Lieblinge das erste Mal auszuführen: Das passende Outfit ist gewählt, und den idealen Anlass, die Schuhe zu tragen, gibt es auch. Und doch zögert man, das nigelnagelneue Accessoire anzuziehen. Beginnt man seinen neuen Liebelingsschuh regelmässig zu tragen, muss man sich schliesslich auch um dessen Pflege kümmern – und das ist je nach Material und Modell gar nicht immer einfach.

Wem dieses Szenario bekannt vorkommt, kann nun aufatmen – und sofort in den neuen Schuh schlüpfen –, denn Bally hat vor kurzem eine Plattform lanciert, die unter anderem wertvolle Pflegetipps für Lederschuhe gibt. Shoepedia heisst das virtuelle Lexikon, welches auf der Homepage der Marke (www.bally.ch) zu finden ist. Neben den Infos, wie die Schuhe möglichst lange schön bleiben, erfährt man zudem, wie diese hergestellt werden, was für Anfertigungs-Techniken und Lederarten es gibt, und natürlich kann man die Geschichte des Brands nachlesen oder in einem Video nachverfolgen. Wer sonst, wenn nicht der seit 164 Jahren existierende Schweizer Schuhhersteller, könnte mehr Wissen über Fussbekleidung haben. Auch ein Glossar fehlt auf Shoepedia nicht: von A wie Ankle Boots über K für Kitten Heel bis Z wie Zero Drops – neben diversen Schuhmodellen werden hier auch andere Fachbegriffe erklärt. Zwar ist der Inhalt der Plattform vorerst auf Englisch, doch noch dieses Jahr soll es ihn auch auf Deutsch geben.